Gmaht und zammgrecht, nicht gemulcht

In Finning helfen wie in anderen Gemeinden Ehrenamtliche bei der Pflege von Wegrändern, Uferstreifen und Feldrainen. Es handelt sich dabei um Flächen, die üblicherweise gemulcht werden. Beim Mulchen wird mit effektiven Maschinen gemäht, die das Mähgut nicht...

Die Schwalben 2021

Das Frühjahr 2021 war das kälteste der vergangenen Jahre. Damit verspätete sich vielerorts die Rückkehr der Schwalben und damit deren Brutbeginn. Das erklärt die relativ späten und geringen Zweitbruten in diesem Jahr.

Pflegefläche am Saubach beim Glückbauer – Stand Anfang August 2021

Als der Arbeitskreis die Fläche zur Pflege übernommen hat, wuchsen dort fast ausschließlich Gräser, Mädesüß und Brombeeren. Durch das einjährige Mähen und Abtragen des Mähguts konnten sich wieder etwas mehr Pflanzen ansiedeln.

Der Kiebitz alleine wird es nicht schaffen bei uns zu überleben

Die Bilanz unseres diesjährigen Kiebitz-Monitorings für den südlichen Landkreis Landsberg am Lech ist verheerend. Keines der Jungtiere ist durchgekommen und das trotz intensiver Bemühungen auf allen Seiten.

Dinosaurier in der Windach!

Der orangefarbene Baby-Dino, der aus einer Ansammlung von gegeneinander stoßendem Treibholz gerettet werden musste, war das Highlight der Ramadama-Aktion an der Windach zu Beginn der Pfingstferien.

Arbeitskreis Dorfökologie Finning

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ Wie recht er hat, der Erich Kästner und in einer Gruppe von Gleichgesinnten, die sich mit ihren Ideen und unterschiedlichen Talenten bereichern, macht es auch noch Spaß! Die großen Probleme – Klimawandel, Plastikflut, Flächenfraß, Artenschwund … – können wir nicht lösen, aber wir können im kleinen, hier vor Ort, in unserem Dorf damit beginnen etwas zu verändern.

Hier findet ihr aktuelle Beiträge zu unseren Aktivitäten. Diese sollen nicht nur zur Information dienen, sondern auch Inspiration für weitere Ideen und Maßnahmen sein. Wir freuen uns auf eure Anregungen.

Hier stellen wir euch Projekte vor, die der Arbeitskreis unterstützt, oder selbst ins Leben gerufen hat. Unser Streben ist es u.a. möglichst viele Flächen im Gemeindegebiet ökologisch zu gestalten und für spätere Generationen zu bewahren.

Keine Veranstaltungen

Unsere Partner

Netzwerk Dorfökologie

Der Arbeitskreis ist Teil des Netzwerk Dorfökologie, das sich mit überregionalen Aspekten der Dorfökologie befasst.

 

Aktuelle Beiträge auf Netzwerk Dorfökologie:

EU verklagt Deutschland: Quittung fürs Nichtstun?

Die Natur in der EU steht unter Stress: Wälder werden für den Straßenbau gerodet, Flüsse für den Schiffsverkehr begradigt, wertvolle Moore für den Abbau von Torf zerstört. Die EU-Kommission will gegensteuern.

Energiewende zum Selber machen. Wie geht das?

Dieser Ratgeber soll jenen den Klimawandel und vor allem die Energiewende “näher“ bringen, die mit diesen Begriffen nicht so recht etwas anfangen können.

Lichtsmog

Kunstlicht stört auf vielfältige Weise die Aktivitäten von Organismen, welche sich über Jahrmillionen an Sonne, Mond und Sterne als wichtigste Lichtquellen und an deren Zyklen angepasst haben.

Bildnachweis: