Interessengemeinschaft Dorfgrün und Gartenkultur

Eine Gruppe von Menschen schafft in kürzerer Zeit mehr als ein „Einzelkämpfer“. Aus dieser Tatsache heraus hat sich unsere Interessengemeinschaft im Februar 2019 zusammengefunden. Unser Vorsatz ist es, dringend erforderliche Maßnahmen in der Dorfökologie anzupacken. Auf der Basis der Schrift „Grundlagen zur Dorfökologie“ des Staatsministeriums möchten wir versuchen, so einige Punkte daraus umzusetzen.

Einige Beispiele:

  • Grünstreifen für Schmetterlinge, Insekten und heimische Kräuter etablieren und pflegen
  • Auf den Erhalt des öffentlichen Gehölzbestands achten und gegebenenfalls Neupflanzungen anregen und durchführen
  • Pflege von Bachläufen und Kleingewässern
  • Versuche, unnötige Versiegelungen zu verhindern und zu ermuntern, solche sogar zurückzubauen
  • Nach Möglichkeiten suchen, ökologisch und ästhetisch passende Übergänge vom Dorf zur Landschaft zu schaffen
  • Die eigenen Gärten für Mensch, Tier und Pflanze lebenswerter und artgerechter gestalten

Steter Erfahrungsaustausch, wie jeder Einzelne seinen ökologischen Fußabdruck verkleinern kann.
Wir möchten versuchen, zumindest in unserem Umfeld artgerechter, ökologischer, friedlicher und solidarischer zu leben. Und dies ohne ständige Belehrungen, sondern durch Tun. In diesem Sinne hoffen wir als Interessengemeinschaft Dorfgrün und Gartenkultur immer mehr Gleichgesinnte zu begeistern und in der Gemeinde Hofstetten und seinen Ortsteilen einen Sinneswandel zu erreichen. 

Treffen

Die Interessengemeinschaft trifft sich einmal monatlich. Wer Interesse hat, ist immer willkommen. Den genauen Ort und die genaue Zeit findest Du unter Termine.

Kontaktanfrage

3 + 8 =

Mehr zu den Hintergründen auf unserem Netzwerk Dorfökologie